Kinder Haare schneiden Odelia

Kinder Haare schneiden

Was das Thema Kinder Haare schneiden so besonders macht!

Roman Bartl

Roman Bartl

ist Friseurmeister und Haarschnittspezialist in Hamburg. Neben seinem Salon-Kozept "Private Room" betreibt er die Lernplattform 'Kids Haircuts'. In Tutorials zeigt er, wie man Kinder Haare schneiden, professionell, selber lernen kann.

Haare schneiden hat generell viel mit Vertrauen zu tun und einer körperlichen Nähe, die man nur zu wenigen Menschen hat. Für Erwachsene ist das ganz normal. Es gibt den Arztbesuch oder den Nachbarn, den man umarmt; Freude, Familie…

Aber bei Kindern ist dieser Kreis von Vertrauten noch nicht so groß. Gerade in den ersten Jahren sind Kinder sehr eng mit den Eltern verbunden. Es ist sehr ungewohnt, in eine fremden Umgebung, wie es ein Friseurbesuch ist, sich von einer noch fremden unbekannten Person die Haare schneiden zu lassen.  Eine körperliche Nähe, die man eigentlich nur von seinen Eltern kennt. 

Kinder brauchen eine vertraute und sichere Umgebung

Ich als Friseur kenne natürlich auch die Herausforderung, Vertrauen und Nähe zu den Kindern aufzubauen, um ihnen erst die Haare zu kämmen, bevor es dann zum Haare schneiden kommt.

Deshalb liegt es für mich so nahe, daß man als Mutter oder Vater seinem Kind in einer vertrauten Umgebung, also zu Hause, selbst die Haare schneiden möchte.

Es geht wunderbar ohne Perfektionismus!

Traue ich mir als Mutter, als Vater selber zu, die Haare meiner Kinder zu schneiden? Sollte das ich besser ein Profi, ein guter Friseur machen? Ja! Du kannst es Dir zutrauen. Und ja! – Du kannst selbst dieser Profi für Kinder Haare schneiden werden.

Warum Du Dich trauen kannst, Deinem Kind selbst die Haare zu schneiden

Zuerst lernt man wie man Kamm und Schere hält, sie zu koordinieren, schneidet mal einen Pony oder ein wenig die Konturen und nach einer Weile einen einfachen Haarschnitt. Es ist Übungssache.

Es ist wie Schreiben lernen. Erst lernt man den Stift richtig zu halten und malt vorsichtig die ersten Buchstaben. Daraus entstehen Schritt für Schritt Wörter und dann ganze Sätze. Genauso verhält es sich beim Haare schneiden.

Und – kleine Kinder müssen keinen perfekten Haarschnitt haben. Für Kinderhaarschnitte muß man die Haare nicht perfekt abteilen können. Es gibt ein paar Dinge, die wichtig sind, damit Kinderhaare schön fallen, gut liegen, pflegeleicht sind und eben – die natürliche Schönheit Deines Kindes betont.

Aber es ist wichtiger, daß es beim Spielen gut sehen kann, das vielleicht die leicht abstehenden Ohren nicht sofort sichtbar sind… 

Das Wissen, für einen wirklich schönen und guten Haarschnitt kann man sich wirklich unkompliziert aneignen.

1. Tipp – Nimm Dir Zeit

zum Haare schneiden. Damit meine ich vor allem vorher und danach. Schaffe für Euch eine Atmosphäre, in der ich Euch wohl fühlt. Die für Dein Kind vertraut ist. Das kann die Küche oder auch das Kinderzimmer sein. 

Ich würde Dir auch empfehlen, vorher alles griffbereit zu legen. Wenn Dein Kind schon älter ist, sprecht vorher über die Frisur und die Haarlänge. Inspirationen findest Du in den Tutorials von Kids Haircuts und auf unserer Pinterest-Seite.

2. Tipp – Baue das Haare schneiden in ein Ritual ein

Wochenenden, Familytage eignen sich natürlich wunderbar. Besonders schön ist es vor dem Baden, denn ein paar Schnitthaare verirren sich immer, die dann kitzeln. Baden ist auch eine wunderbare Belohnung nach dem langen fast ganz still sitzen 😊

3. Tipp – Besser zweimal zu lang als einmal zu kurz!

Schneide die Haare trocken oder feuchte sie nur leicht mit einem Wasserspray an. So siehst Du immer sofort das Ergebnis!

Nasses Haar verändert beim Trocknen seine Struktur und auch den Fall. Das macht es schwieriger zum Beispiel die Länge (besonders bei Locken) einzuschätzen. 

 

4. Tipp – Geh spielerisch heran

und mit Freude. Das überträgt sich auch sofort auf Dein Kind. Du kannst das Wassersprache z.B. “Zauberspray” nennen und falls Du einen Umhang benutzt einen “Zauberumhang” herbeizaubern.

Es gibt dem Ganzen etwas Geheimnisvolles und Spannendes.

 

5. Tipp – Ablenkung & Belohnung

Lenke Dein Kind etwas beim Haare schneiden ab und belohne es danach. Je nach Alter kann es was anderes sein.

Ein Spiegel , in dem sich das Kind selbst sieht. Oder ein schönes Hörspiel, vielleicht liest Papa oder Oma auch eine schöne Geschichte vor und ist mit dabei? 

Auch ein Zeichentrickfilm oder Tutorial des Haarschnitts auf dem Laptop oder iPad eignen sich wunderbar.

Zur Belohnung fällt Dir bestimmt viel ein, was Dein Kind sehr mag.

 

6. Tipp – Wenn Dein Kind schlecht drauf ist

Dein Kind ist schlecht drauf? Hat vielleicht schlecht geschlafen oder kränkelt etwas oder möchte nicht wirklich so gerne?

Dann unternimm etwas schönes mit Deinem Kind und schneide einfach ein anderes Mal die Haare.

7. Tipp – Gute Vorbereitung ist der halbe Haarschnitt

Bereite Dich in Ruhe vor. Je ungeübter Du noch bist, desto wichtiger. Einer der ungewohntesten Dinge ist die Koordinierung von Kamm und Schere. Je fliessender Du sie beherrscht, desto leichter fällt Dir das Haare schneiden.

Übungen dazu findest Du in der Weisen Eule, dem Basic-Paket. Diese Tutorials sind übrigens in jedem Paket mit enthalten. Die Trockenübungen (ohne Dein Kind) kannst Du wirklich gut immer wieder zwischendurch machen und so üben.

Visualisiere die Haarlänge, die Du Deinem Kind schneiden möchtest und schaue Dir das Schneidevideo dazu mehrmals an. 

Es ist gut, wenn Du alles griffbereit hast bei Deinem ersten Haarschnitt. Kamm, Schere, Umhang, Wasserspray – und keine Störungen. Je mehr Ruhe und Gelassenheit Du ausstrahlst, desto ruhiger wird Dein Kind beim Haare schneiden sein.

So einfach ist es, mit dem Kinder Haare schneiden zu starten. Ich wünsche Dir, Euch ganz Viel Freude dabei und

Falls Fragen auftauchen, schreibe mir doch gerne, ich freue mich über Deine mail

Viel Freude beim Ausprobieren!

Dein Roman Bartl,

Friseurmeister

Share this post

error: Alert: Content selection is disabled!!